Ein exklusives redwhynot Date in Berlin

Hey meine Lieben,

ich habe zwei großartige Tage und ein tolles Date in Berlin hinter mir und möchte euch gerne davon berichten. Über redwhynot habe ich einen Mann kennengelernt, der mir unbedingt das Berliner Soho House zeigen wollte.

Das Soho House liegt in einem edlen, denkmalgeschützten Gebäude im schicken Stadtteil Berlin-Mitte und ist sowohl ein Hotel als auch ein exklusiver Club. Denn man gelangt nur durch eine Mitgliedschaft in diesen luxuriösen Ort. Im Soho House finden zahlreiche Partys statt, es gibt einen Pool, ein Kino, etliche Bars, mehrere Saunen und einen großzügigen Spabereich.

Bei meinem Date hatte ich die Gelegenheit, das Soho House zu besuchen.

Am frühen Nachmittag holte mich meine Limousine ab und wir fuhren gemeinsam zum historischen Gebäude, das bereits von außen absolut einzigarsoho2tig aussieht. Natürlich bin ich vor jedem Treffen mit einem fremden Mann ein wenig aufgeregt, denn ich weiß, dass ich mit ihm die nächsten Stunden oder Tage verbringen werde.

Zum Glück stellte sich schnell heraus, dass ich und meine männliche Begleitung uns bestens verstanden und auf Anhieb auf derselben Wellenlänge waren.

Auf der Dachterrasse lernten wir uns bei einem Drink besser kennen. Esoho6-mins war sogar warm genug, um in den leuchtend grünen Pool zu steigen. Im Hintergrund legte ein DJ bekannte Klassiker aus den 90ern auf. Um uns herum hatten wir einen atemberaubenden Blick über Berlin. Der Fernsehturm bildete mit den unzähligen Hochhäusern und Parkanlagen eine einzigartige Kulisse. Unser erster Kuss hätte kaum romantischer sein können. Denn der Himmel um uns herum verfärbte sich glühend rot  und die Sonne ging langsam unter..

Nach einem himmlischen Dinner zeigte er mir das unglaublich stilvolle Soho House, das sein zweites Zuhause ist. In der hauseigenen Bar tranken wir ein paar exklusive Drinks und lachten viel. Als er mir dann schließlich unsere Suite zeigte, konnte ich mein Glück kaum glauben.

Vom Zimmer aus hatte man einen phänomenalen Blick über den Berliner Fernsehturm. Die Wände der luxuriösen Suite waren teilweise mit Seide bezogen. Neben einer wunderschönen Badewanne gab es eine begehbare Regendusche, einen seperaten Wohnbereich und ein traumhaftes King-Size-Bett.

Nach einer wilden und unvergesslichen Nacht gab es ein französisches Frühstück auf unserem Balkon.

Anschließend genossen wir einige private Stunden im Spa. Hier konnte ich den Stress der letzten Wochen voll und ganz vergessen und endlich abschalten.

Zum Abschluss des Dates bestellten wir uns ein Glas Rotwein und schauten Hand in Hand über die Dächer Berlins. Ich bin so froh, dass ich dank redwhynot die Möglichkeit habe, neue Orte zu entdecken und dabei charmante Männer glücklich zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.